Neuraltherapie, das Störfeldgeschehen

Wie wird ein Störfeld aufgedeckt?

Um ein Störfeld mit der Neuraltherapie aufdecken zu können, erfordert dieses

  • tiefgehende Kenntnisse vom richtigen Funktionieren sowie von der Krankheitslehre der Organe.
  • eine absolvierte zweijährige Ausbildung in der Neuraltherapie.
  • praktische Erfahrungen im Umgang mit Störfeldern.
  • eine ausführliche Erhebung der Krankenvorgeschichte.
  • eine eingehende körperliche Untersuchung des Patienten.
  • Intuition.

CRT
Ein hilfreiches und ergänzendes Diagnoseverfahren zur Aufdeckung von Störfeldern ist die Computer-Regulations-Thermografie (CRT) nach Prof. Rost.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.