Nahrungsmittelunverträglichkeit


Unverträglichkeit oder Allergie?

Umgangssprachlich werden Nahrungsmittelunverträglichkeiten häufig gleichgesetzt mit Nahrungsmittelallergien. Streng genommen handelt es sich dabei aber um zwei verschiedene Krankheitsbilder.

Vereinfachte Definition einer Nahrungsmittelunverträglichkeit
Unter Nahrungsmittelunverträglichkeit (Nahrungsmittelintoleranz), werden alle Formen von Beschwerden zusammengefasst, die mit Unverträglichkeitsreaktionen auf Lebensmittel einhergehen. Sie entwickeln sich ohne Beteiligung des Immunsystems. Dazu zählen:

  • Unverträglichkeiten gegen die verschiedenen Zuckerarten (Frucht-, Milchzucker, Sorbit, Xylose)
  • Histaminintoleranz

Vereinfachte Definition einer Nahrungsmittelallergie
Nahrungsmittelallergien beinhalten Beschwerden, die mit allergischen Reaktionen auf Lebensmittel einhergehen. Sie entwickeln sich unter Beteiligung des Immunsystems. Dabei ist typisch, dass gegen Nahrungsmittel spezifische Antikörper (Immunglobuline) gebildet werden. Dazu zählen u.a.:

  • Allergien vom Typ IgG
  • Allergien vom Typ IgG4
  • Allergien vom Typ IgE
  • Glutenallergie

Pseudoallergie
Die Pseudoallergie bildet eine Ausnahme. Sie ähnelt in ihren Beschwerden der einer echten Allergie. Doch werden hierbei keine spezifischen Antikörper gebildet. Es ist eine Schein- ((= Pseudo)) Allergie.

Die Symptome
Nicht immer lassen sich die Symptome einer Nahrungsmittelunverträglichkeit von denen einer Nahrungsmittelallergie abgrenzen.

Unspezifische Symptome einer Nahrungsmittelunverträglichkeit und -Allergie

  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • schmierige Stuhlentleerung
  • vermehrter Luftabgang (Flatulenz)
  • Mundgeruch
  • Müdigkeit
  • Depressive Verstimmungen
  • Gliederschmerzen
  • Innere Unruhe
  • Schwindelgefühl
  • Schweißausbrüche
  • Kopfschmerzen
  • Erschöpfungsgefühl
  • Nervosität
  • Schlafstörungen
  • Akne
  • Konzentrationsstörungen
  • Depression
  • AD(H)S
 

Spezifische Symptome einer Nahrungsmittelallergie

  • Atemnot
  • Herz-Kreislaufkollaps
  • Anschwellung der Schleimhäute

Spezifische Symptome einer Nahrungsmittelunverträglichkeit

  • reproduzierbare Beschwerden nach dem Konsum bestimmter Nahrungsmittel

Die Diagnostik

Zur Ursachenklärung bieten sich verschiedene Untersuchungsverfahren an:

  • H2-Atemtest
  • Stuhlanalyse
  • Antikörperbestimmungen
  • Diverse Blutuntersuchungen

Die Therapie

Meine Therapieempfehlungen erfolgen immer individuell und damit auf den einzelnen Menschen und dessen Krankheitsbild bezogen, z.B.:

  • Ernährungsumstellung
  • Darmsanierung
  • Behebung von Mangelzuständen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.