Gesichtsstraffung und Facelift in Lüneburg


Die verschiedenen Fadentypen

Die verschiedenen PDO-Fadentypen

Es kommen verschiedene Fadentypen vom österreichischen Hersteller Croma für den Fadenlift zum Einsatz:

  • LFL BASIC-Fäden (glatte Fäden für den Fadenlift)
  • LFL SCREW-Fäden (verzwirlte Fäden für den Facelift)
  • LFL BARB-II-Fäden (Fäden mit Widerhaken zum Fadenlift)

Die Fäden sind werkseits bereits in die Nadel integriert und steril verpackt und damit bestens für das Facelift geeignet.

 

LFL BASIC-Fäden

LFL BASIC-Fäden, bestehend aus glatten PDO-Nahtmaterial, werden in der Hautverjüngung und der Straffung bestimmter Körper- und Gesichtsbereiche weithin eingesetzt. Häufiger Einsatz zur:

  • Hautstraffung von Gesicht und Körper
  • Konturierung der Gesichtsform
  • Verjüngung der Region um die Augen herum (Periorbitalbereich)
  • Korrektur von Falten und Linien
  • Rekonturierung der Lippen
  • Straffung des mittleren Halsbereichs

Die rechte Abbildung zeigt einen BASIC-Faden mit Nadel.

 

LFL SCREW-Fäden

LFL SCREW-Fäden, bestehend aus spiralförmigem PDO-Nahtmaterial, werden für den lokalen Facelift eingesetzt. Die spezielle Materialform führt zu einer höheren Nahtmaterial-Konzentration an der Anwendungsstelle, wodurch es zu einer Aufpolsterung von innen und einer erhöhten Kollagenproduktion kommt. Häufiger Einsatz zur:

  • Doppelkinn-Korrektur
  • Lifting der Augenbrauen
  • Korrektur linearer Falten durch Aufpolsterung von innen
  • Verbesserung der Struktur im Dreieck zwischen Nase und Lippen (Naso-Labialbereich)
  • Gesichtsformkorrektur
  • Körperkonturierung

Die linke Abbildung zeigt einen SCREW-Faden mit Nadel.

 

LFL BARB-II-Fäden

LFL BARB-II-Fäden werden aus PDO-Nahtmaterial mit Widerhaken hergestellt. Durch diese Widerhaken wird der Faden mittels Anziehen im Gewebe verankert. Mit diesem Produkt kann man den stärksten Effekt auf dem zu behandelnden Bereich erzielen. Häufiger Einsatz zur:

  • Straffung und Repositionierung des Gewebes
  • Lifting im mittleren und unteren Gesichtsdrittel
  • Lifting verschiedener Körperregionen (in Kombination mit linearen Injektionen)
  • Lifting im seitlichen Halsbereich
  • Korrektur schwerkraftbedingter Ptosis (hängende Augenlider) im mittleren und unteren Gesichtsdrittel
  • Lifting des Bereichs unterhalb des Kinns (submental)
  • Körperkonturierung

Die rechte Abbildung zeigt einen BARB-II-Faden mit Nadel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.